Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde St. Reinoldi Rupelrath!

Wir sind eine Gemeinde mit ca. 2.300 Gemeindegliedern im Kirchenkreis Solingen im Stadtteil Aufderhöhe im Bergischen Land.

Wir möchten ein Ort sein, an dem Menschen die Liebe Gottes erfahren und ihm persönlich begegnen können. In einer bunten Gemeinschaft quer durch die Generationen. In lebendigen und lebensnahen Gottesdiensten unterschiedlicher Art. Durch die Gaben, die jeder und jede hier mit einbringen kann.

Schauen Sie sich um auf unserer Homepage – oder noch besser: Kommen Sie vorbei!

Aktuelles

Die Gottesdienste zum Passions- und Oster-Wochenende finden in diesem Jahr aufgrund der Kirchenrenovierung noch im neuen Gemeindesaal statt.

Wir laden herzlich ein zu den folgenden Gottesdiensten:

“Suche Frieden und jage ihm nach” – die diesjährige Jahreslosung wurde auch bei uns vor allem in den Gottesdiensten zum Jahreswechsel ausgelegt. Doch dieses Wort bleibt ja eine Herausforderung für jeden Tag des Jahres, und dabei geht es nicht nur um die großen Konflikt-Themen dieser Welt, sondern auch um die Beziehungen, in denen wir im Alltag stehen. Drei dieser Beziehungen wollen wir unter dem Vorzeichen der Jahreslosungen an den kommenden Sonntagen näher anschauen.
 

Wir brauchen erneut Ihre Unterstützung

In 2017 konnten wir unser großes Spendenprojekt mit dem Schwerpunkt der Baukosten zunächst dankbar abschließen. Nach der Gemeindeversammlung am 15. April 2018, wo der geplante weitere Fortgang der Bauarbeiten ausführlich erläutert wurde, haben wir ein neues Spendenprojekt ins Leben gerufen, wo es schwerpunktmäßig um die Inneneinrichtung geht.

Spätestens seit unserer Gemeindefreizeit Ende März in Wilnsdorf ist er allgemein bekannt: unser neuer Jugendleiter heißt Radek Geister. Schon jetzt sind er und seine Frau Esther mit ihren vier Kindern Emily, Joshua, Lukas und Benjamin aus dem Rupelrather Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken. Wir freuen uns sehr auf die offizielle Einführung in seinen Dienst am 25. August im Freiraum-Gottesdienst.

Er war Pfarrerssohn, brach sein Theologiestudium ab, versuchte sich als Romancier und avancierte zu einem der bedeutendsten geistlichen Liederdichter des 20. Jahrhunderts. Mit gerade 39 Jahren beging er 1942 mit seiner jüdischen Frau und deren Tochter Selbstmord. Stefanie Mergehenn referiert am Donnerstag, 4. April, ab 15 Uhr im Gesprächskreis "55+" über Jochen Klepper.

Termine

Gemeindebrief

Rupelrath: AKTUELL 47

Dem Zauber des Anfangs vertrauen
Andacht von Wolfgang Arzt

Sonntags in den Gottesdienst?
– Weil es mir gut tut!

Pfr. Matthias Clever

Ein Sonntag – verschiedene Gottesdienste
Pfr. Matthias Clever

Stephan Siewert und das Köln-Projekt
- eine weitere Kollektenpartnerschaft unserer Gemeinde

Ansehen